One million bandages, could not hide the pain you caused.

und trotz allem...
... bist du
noch immer
ALLES
für mich

ohne dich...
... kein mich

wenn es einen radiergummi für gefühle gäbe,
gäbe es UNS nicht mehr.

tink.a.bell am 18.5.08 15:06


& the award for the best lies goes to you for making me believe that you could be faithful to me.

Viel passiert in letzter Zeit.
Viel zu viel Schlechtes und viel zu wenig Gutes.
Viel zu viele Wunden zugefügt bekommen, die wahrscheinlich nie wieder heilen werden.
Viel zu viele Lügen, die das Vertrauen auslöschten.
Einfach weg.
Kommt es je wieder?
Werde ich wieder einmal irgendjemandem vertrauen können,
außer mir selbst?
Werde ich je wieder die Worte "Ich liebe dich" zu dir sagen können und sie auch so meinen?
Nach all dem was du mir angetan hast.
Kann ich dich da überhaupt noch lieben?
Belogen und Betrogen.
Von dem, der mir am meisten bedeutet(e).
Von dir.
Du hast mein Herz zerfetzt.

manChmaL beginnt ein kleines,
von anderen ausgestoßenes
und verletztes Herz
gegen siCh selbst zu sChlagen
& dies ist vielleicht eines der sChlimmsten Dinge,
was gesChehen kann.

 

& ich wünsche mir ein Plastikherz, weil man das nicht so leicht brechen kann.

tink.a.bell am 17.5.08 10:47


besserung.

es wird besser.

aber nie wieder gut?

will nichts verschreien, deswegen hier
ende.

tink.a.bell die versagerin am 19.3.08 07:35


angst.

Dieser dämliche Streit am Samstag. Warum? Es war doch so unnötig. Hat er zu viel getrunken gehabt oder waren seine Worte ernst gemeint? Willst du das es aus ist?  Dieser Satz hat sich in meinem Kopf eingebrannt und will nicht mehr heraus. Was wenn er seine Drohung wahr macht. Ich kann doch nicht mehr ohne ihn. Er ist mein ein und alles. Ich will ihn nicht verlieren und bin doch so so machtlos. Ich weiß nicht was er darüber denkt oder fühlt. Am Sonntag in der Früh die Entschuldigung? Die scheiß Streiterei immer. Und danach alles wieder so wunderbar. Doch dann der Regen. Es ist so komisch. Neben ihm zu liegen und doch diese Einsamkeit. Ich kann nicht mehr.  

 In dieser Welt gibt es vieles vor dem man Angst haben kann. Aber das wovor wir uns fürchten hat nichts mit gruseligen Masken zu tun oder Plastikspinnen oder lebensechten Monstern. Nein, es sind die Gedanken in unserem Kopf, die uns die größte Angst einjagen.

Was wenn er mich nicht mehr liebt? Was, wenn er mich verlassen will? Was mach ich bloß ohne ihn? Was?

Wie besiegen wir diese beängstigenden Gedanken? Wir erinnern uns daran: was uns nicht umbringt, macht uns nur stärker.

todtraurig.
ich liebe dich doch.
so sehr.
so sehr.

tink.a.bell die versagerin am 18.3.08 14:29


|8.1.2001 11.58| 8.1.2008 12.10|

zwei daten. zwei menschen. zwei mal der tod.

heute vor 7 jahren starb meine oma. heute starb die oma meiner kusinen. im gleichen spital. am selben tag. beinahe zur gleichen zeit.

ich weiß nicht was ich noch schreiben soll. bin einfach sprachlos heute. weil ich wahrscheinlich ohne dass die oma gestorben wäre, nicht mal an meine gedacht hätte. was bin ich nur für ein undankbarer mensch. ich bin einfach nur blöd. auch wenns schon 7 jahre her ist und seit dem viel passiert ist, kann ich doch nicht vergessen. vielleicht geh ich sie morgen mal besuchen. schaun wies ihr geht und mit ihr reden. und mich vor allem entschuldigen. und hoffen das opa noch lang bei uns bleibt. ganz lang. für immer.

 

seifenblase bitte zerplatz doch nicht. noch nicht. flieg doch noch ein bisschen und schau dir die welt an.

trautrautraurige tink.a.bell am 8.1.08 19:46


a new year has come

kaum zu glauben, dass 2008 nun auch schon wieder 7 Tage alt ist. die zeit verfliegt. irgendwann werd ich aufwachen und schon 20 sein. (gott sei dank sinds bis dorthin noch 10 monate) aber ich freu mich schon auf dieses jahr. wird toll werden. hoffentlich.
jetzt steht aber vorerst eine schwere prüfung bevor. ende Jänner. meine erste prüfung auf der uni und vielleicht zugleich meine letzte, wenn ich auf der FH angenommen werde. muss in nächster zeit meine bewerbungen schreiben. aber zuerst muss ich noch für die verdammte prüfung lernen. und sie bestehen. hab keinen bock sie wiederholen zu müssen. das werdet ihr verstehn denk ich mal. werd mich ordentlich reinhängen müssen, denn der stoff ist verdammt schwer. leider. schule war doch viel einfacher und vor allem lustiger. und vor allem war man in der schule wer. man wurde mit dem namen angesprochen und nicht mit frau kollegin. weil der herr prof eig keine ahnung hat wer wir eig sind. ist eh verständlich, dass man sich nicht so viele namen merken kann. aber doch irgendwie extrem unpersönlich. das ist auch ein weiterer grund warum ich auf eine fh will. weil sie eher so ist wie eine schule. mit klassen und so. und leuten die du jeden tag siehst und dir somit freundschaften aufbauen kannst. einfach viel persönlicher als die uni. aber was solls durch das eine jahr muss ich jetzt zumindest durch. so gut wie möglich. wird schon schief gehn. und vl wirds ja auch nicht ganz so schrecklich.

jetzt werd ich mich erstmal wieder über meine bücher stürzen bzw mir was zu essen machen. bis irgendwann und bis dorthin noch ein paar schöne sätze aus dem buch das ich derzeit lese.

Ein Haus war zum Glück etwas ganz anderes als ein Herz, das die Menschen zu sich einlud ohne vorher um Erlaubnis zu fragen, ob man wollte oder nicht, und das sich auch nach ihnen sehnte, wenn sie nicht da waren. (Cecila Ahern - Zwischen Himmel und Liebe)

einfach wunderhübsch diese zeilen

tink.a.bell <3 am 7.1.08 11:44


Never grow up [Ein kleiner Jahresrückblick]

tach.

morgen ist schon wieder der letzte tag des jahres. wahnsinn. die zeit vergeht so rasend schnell. nächstes jahr werd ich schon 20. omg. hilfe. dabei würd ich viel lieber noch ein kind sein. einfach nicht erwachsen werden. so wie peter pan. mein held. im letzten jahr ist doch so viel passiert, was mich gezwungen hat, erwachsen zu werden. vor allem die matura. die schulzeit ist vorbei. nichts ist mehr so wie es war. die meiste zeit auf der uni verbringe ich alleine, obwohl doch so viele bekannte mit mir studiern. es löst sich einfach alles auf. die ganze klassengemeinschaft. unsere ganze wunderbare klasse. alles weg. jeder macht irgendetwas anderes und wir sehen uns kaum noch. früher haben wir uns täglich gesehn. und jetzt... jetzt geht jeder seinen eigenen weg. ich vermisse sie. alle.

das jahr 2007 hat auch einen meiner größten träume zerplatzen lassen. seit ich zum ersten Mal E.R. gesehn habe, wollte ich unbedingt ärztin werden. seit ich zwölf bin glaube ich. und dann führen sie ein jahr bevor ich studiern kann, diesen beschissenen EMS Test ein. den ich einfach nicht geschafft hab. tja traum geplatzt. 8 jahre lang gelernt und geschaut, dass ich gute noten bekomme. und für was? für nichts. dafür, dass ich jetzt jus studiere und schon nach zwei monaten erkannt hab, dass es das falsche ist. ein jahr verloren. wenigstens hab ich jetzt ein neues ziel, neue perspektiven, neue wünsche. ich werde mich bemühen auf der FH angenommen zu werden. und nach der enttäuschung mit dem EMS-Test einen medizinischen Beruf einschlagen. hoffentlich klappt es diesmal. ich werde jedenfalls alles daran setzen.

und doch war 2007 so wunderbar. ganz besonders dank einer besonderen person. meinem schatz. <3 es war nicht immer ganz perfekt, aber doch so wunderhübsch. selten so viel gelacht und blödsinn gemacht.und mich so wohl gefühlt an deiner seite. einfach der wahnsinn. ICH LIEBE DICH. über alles. und daran wird sich nie etwas ändern. das was du mir bist, könnt ich in worten nie ausdrücken. da bin sogar ich mal einfach nur sprachlos. sprachlos vor LIEBE. <3

Es heisst,
jedes Mal wenn etwas
aus deinem Leben verschwindet,
ist es ein zeichen dafuer,
dass was Besseres nachkommt.
Aus diesem Grund
kann ich dich nie verlieren,
weil du das Beste bist.


hoffentlich wird das jahr 2008 ein ebenso wunderbares wie 2007 (mal abgesehn von dem verbockten EMS-Test natürlich). besser kann es kaum werden. =)

tink.a.bell <3 am 30.12.07 13:53


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de